Schloss Johannisburg

28 % Rabatt mit der RheinMainCard

Schloss Johannisburg (1605-1614) gilt als bedeutendster deutscher Schlossbau der Renaissance und war bis 1802 Zweitresidenz der Mainzer Kurfürsten.

Trotz der Beschädigungen beim Beschuss der Stadt am Ende des Zweiten Weltkrieges, hat die um den mittelalterlichen Bergfried herum ausgeführte Anlage nichts von ihrer beeindruckenden Wirkung eingebüßt. Das Schlossmuseum bietet als besondere Attraktion die weltweit größte Sammlung von Architekturmodellen aus Kork. Sie bilden antike Bauten Roms detailgenau ab und wurden von dem Hofkonditor Carl May und seinem Sohn Georg ab 1792 geschaffen. Daneben sind die Staatliche Gemäldegalerie mit ihrem Schwerpunkt altdeutscher und niederländischer Malerei und Werken Lucas Cranachs d. Ä. sowie die fürstlichen Wohnräume wichtige Anziehungspunkte für das Publikum aus nah und fern. Das Städtische Schlossmuseum zeigt Kunstwerke und historische Zeugnisse aus sechs Jahrhunderten. Schwerpunkte liegen auf der Stadtgeschichte, dem Kunsthandwerk, der Malerei und Skulptur. In regelmäßiger Folge finden im Schloss Sonderausstellungen Aschaffenburger Künstler statt.

Allgemeine Führungen, Kinderführungen und Kostümführungen. Aufzug vorhanden

Aufgrund der Generalsanierung von Schloss Johannisburg sind die Staatsgalerie, die Paramentenkammer und die fürstlichen Wohnräume bis auf Weiteres geschlossen.
Die Korkmodellsammlung und die Schlosskapelle können weiterhin besichtigt werden.

Montag closed
Dienstag 09:00 - 18:00
Mittwoch 09:00 - 18:00
Donnerstag 09:00 - 18:00
Freitag 09:00 - 18:00
Samstag 09:00 - 18:00
Sonntag 09:00 - 18:00

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.