Gotisches Haus

2 für 1 mit der RheinMainCard

Das in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts errichtete Gebäude beherbergt Museum und Stadtarchiv Bad Homburgs sowie ein Café.

Gotisches Haus
Gotisches Haus  - © AK Tourismus FrankurtRheinMain

Beschreibung

Das Museum bietet einen anschaulichen Überblick über die Geschichte der Stadt und der Landgrafschaft. Das Hutmuseum, das, mit dem legendären Homburg-Hut im Mittelpunkt, die Kulturgeschichte der Kopfbedeckung erzählt, ist in seiner Art einzigartig in Deutschland. Im reizvollen Gartensaal finden Veranstaltungen wie Lesungen, Vorträge und Konzerte statt. Das Stadtarchiv, das "Gedächtnis" der Stadt verwahrt wertvolle, historische Bücher, Dokumente, Fotos und Zeitungen. Besucher sind stets willkommen. Sie können im Lesesaal im ersten Stock die Bestände kostenlos einsehen. Im Café im Gotischen Haus stehen während der Öffnungszeiten des Museums Köstlichkeiten zur Stärkung bereit. Das Gotische Haus wurde von 1823 bis 1828 unter Landgraf Friedrich VI Joseph und seiner aus dem englischen Königshaus stammenden Gemahlin Elizabeth als Jagdschloss errichtet. Seine außergewöhnliche Architektur vereint Tudorgotik und Klassizismus.

Barrierefrei

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.