Felsenmeer Lautertal

Vom Felsberg erstreckt sich ein mächtiges Blockmeer aus gerundeten Felsen hinab ins Tal. Mehr über dessen Hundert Millionen Jahre alte Geschichte erfahren Sie im Felsenmeer Informationszentrum.

Beschreibung

Die Quarzdiorite (kristalline Tiefengesteine) des "Felsenmeers" entstanden vor etwa 340 Millionen Jahren in mehr als 12km Tiefe. Zu jener Zeit stießen zwei Urkontinente zusammen - und der Ur-Odenwald befand sich in der Kollisionszone. Dort kam es zur Bildung von Gesteinsschmelzen, die in die Erdkruste aufstiegen und in Form riesiger Tiefengesteinskörper erkalteten. Auch die Quarzdiorite des Felsenmeers gehören zu dieser uralten Kollisionszone. Durch Abtragungsvorgänge der überlagernden Gesteinsschichten gelangten die Tiefengesteine vor etwa 50 Millionen Jahren an die Erdoberfläche, wo sie entlang von Klüften und Rissen tiefgründig verwitterten. Die nun runden Gesteinskörper wurden während des Eiszeitalters (2,5 Millionen bis etwa 10 000 Jahre vor heute) freigespült. Infolge von Frost- und Auftauvorgängen, bei denen es auch zu Bodenbewegungen kam, gelangten sie schließlich ins Tal. Die Römer nutzten das Felsenmeer mit seinen widerständigen Gesteinen im 3. und 4. Jahrhundert als Steinbruch. Mehr als 300 Relikte diese ehemaligen Steinmetztätigkeit sind im oberen Bereich des Felsenmeers noch zu bewundern - darunter Objekte wie die berühmte Riesensäule, das Schiff oder die Pyramide. Ausführliche Informationen sowie spannende Führungen bietet das Felsenmeer Informationszentrum. Aufgrund seiner Einzigartigkeit wurde das Felsenmeer vom Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald als Geotop des Jahres 2002 ausgezeichnet (www.geo-naturpark.de)

Infozentrum täglich 10 bis 16 Uhr geöffnet

freier Eintritt

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.